Asia mal anders

Food-News

  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Food-Blog
  4. Food-News
  5. Asia mal anders

Asia mal anders

Asia mal anders

Kennt ihr das: Ihr wollt mit Freunden etwas essen gehen, aber bei der Auswahl des Restaurants tauchen ungeahnte Schwierigkeiten auf? Der Eine isst weder Fleisch noch Fisch, der Andere mag es nicht so scharf, noch einer mag weder Pizza noch Pasta und der Letzte macht gerade eine Diät und würde am liebsten nur Salat essen.

Was jetzt?

In solchen Fällen hilft nur der Geheimtipp unter den Restaurants: Vietnamesisch! Auf die Idee seid ihr noch nicht gekommen? Dann verpasst ihr was!

Das Gute an der vietnamesischen Küche ist nämlich, dass dort ganz viel mit knackigem Gemüse und frischen Kräutern gekocht wird, ohne zu scharf zu sein. Außerdem lassen sich die meisten Gerichte individuell anpassen, zum Beispiel besteht die Basis oft aus Reis, Reisnudeln oder Gemüse und dazu könnt ihr dann noch Garnelen, Hühnchen oder Tofu wählen. Wer auf seine schlanke Linie achtet, kann dort auch aus leckeren Salaten mit Mango oder anderen aromatischen Zutaten wählen – so findet dort so gut wie jeder etwas auf der Speisekarte.

Bei uns im Food Sky warten gleich zwei vietnamesische Restaurants mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten auf euch: Das Hanoi Deli präsentiert klassische Street Kitchen mit beliebten Gerichten wie Pho – einer leckeren Nudelsuppe – oder knackigen Sommerrollen. Außerdem gibt es dort den fantastischen vietnamesischen Kaffee – den müsst ihr unbedingt probieren. Was daran anders ist? Ganz unten in die Tasse wird etwas gezuckerte, angedickte Kondensmilch gegeben. Oben drauf steht dann ein kleiner Kaffeefilter, aus dem ganz langsam Kaffee auf die Milch tropft. So mischt sich beides erst wenn ihr umrührt – ein echtes Geschmackserlebnis! Im Sommer werden häufig auch Eiswürfel dazu serviert, die ihr nach dem Umrühren erst in den Kaffee gebt. Sehr erfrischend!

Bei NEM zeigt sich die vietnamesische Küche wiederum von einer ganz anderen Seite: Dort wird es modern! Zum Beispiel gibt es dort vietnamesische Sandwiches, die eure Vorstellung von einem belegten Brot über den Haufen werfen werden! Wir empfehlen besonders die Variante mit Tofu. Aber Vorsicht, achtet darauf, wie viel Chili man euch drauf macht, sonst wird es nämlich doch sehr scharf. Wenn die Burger-Liebhaber unter euch bisher eher traurig geschaut haben: Keine Sorge, auch für euch gibt es etwas Schönes aus Fernost! Bei NEM machen sie nämlich köstliche Burger mit gefüllten Knödeln. Klingt im ersten Moment sehr ungewohnt, ist aber auf jeden Fall einen Versuch wert.

Wenn euch danach noch das Tüpfelchen auf dem „i“ fehlt, erwartet euch bei beiden Restaurants noch die Dessert-Karte: Bei einer Auswahl aus frittierter Banane, Eis und anderen Leckereien wie Kokos-Milchreis und Co. bleiben keine Wünsche mehr offen.

In diesem Sinne „Chuc ngon mieng!“ – das war Vietnamesisch und bedeutet „Guten Appetit“.