Frische Denim-Styles

Fashion-News

  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Blog
  4. Fashion-News
  5. Frische Denim-Styles

Frische Denim-Styles: Frühling, lass dein blaues Band…

Endlich weht der Frühlingsanfang wieder frischen Wind in Schuh- und Kleiderschränke. Doch keine Angst, denn so budgetschonend und „nachhaltig“ wie in diesem Jahr hat der Modefrühling schon lange nicht mehr geblüht:

Einen ganz wichtigen Trend, beispielsweise, haben wir nämlich alle schon längst Zuhause und müssen ihn nur noch mit ein paar ausgesuchten Neuheiten und Nuancen beleben: Denim – der gute, alte, Jeans-Look – ist in diesem Frühjahr einfach überall, und in jeder Form zu finden: Als Kleid, Jacke, Hose oder Bluse, in jeder Waschung, mit jedem Finish… Den beliebten Jeanslook gibt es in den Kombinationen: Frisch und maritim in Weiß, Rot, Blau, Gelb oder ganz pudrig-zart und elegant in Pastell: Denim ist eben nicht nur wunderbar, sondern auch extrem wandelbar! 

Ein bisschen „Bling Bling“ muss sein

Für die nötige Portion „Bling Bling“ sorgt filigraner Silberschmuck mit glitzernden Steinchen, der zarte Frühlingsbräune strahlen lässt. Wer mag, gönnt seinem Look gleich mehrere Armbändchen nebeneinander - einfach, weil sie soo schön sind: Zierliche Kettchen, schöne Spangen, funkelnde Tennisarmbänder…  die übrigens so heißen, seit der amerikanischen Spielerin Chris Evert ein solches Diamantarmband bei den US Open 1978 vom Arm fiel und sie vor lauter Schreck das Spiel anhalten ließ.

Tennis, Knöpfe, Neuauflagen

Apropos Tennis: Weiß ist zurück. Überall. Und gepaart mit Türkisgrün und einem Hauch von Neon macht es sich auch abseits des Center Courts ziemlich gut.

Und ja: Das hatten wir alles schon mal, aber wie es so ist mit gelungenen Neuauflagen und Cover-Versionen - gerade die Mischung aus Erinnerung und Vorfreude wirkt oft besonders modern und stylisch. Und macht richtig Spaß. Ebenso übrigens wie Knopfleisten, die schließlich auch eine dezente Portion „Retro“ in die Frühlingskollektionen bringen. Besonders gut steht dieser Akzent kurzen A-Linien-Röcken in Bonbonfarben. Mit nur einem dieser süßen Teile renoviert ihr daher mühelos euren Frühlingslook.

Schuhe? Tiefenentspannt! 

Für Tiefenentspannung sorgen auch die Schuhtrends der Saison, denn endlich müssen wir nicht mehr quälend hoch hinaus: Flats sind in diesem Jahr ein absolutes Muss und sie reichen vom klassischen Riemchen-Ballerina oder Sneaker bis hin zu Schnürern und Loafers in sanften Nudes und handschuhweichem Velour-Finish oder aber – richtig süß – mit floralen Stickereien oder Prints.

Ob dies als „menschelnder“ Gegentrend zum 3-D-gedruckten Hightech-Sneaker verstanden werden darf oder nicht, ist dabei beinahe egal: Hauptsache bequem.

Ähnlich wie die Damenmode zeigen sich auch die Herren-Trends so unkompliziert, dass es uns gar nicht wundern würde, wenn die aktuellen Kollektionen selbst hartnäckigste Shopping-Muffel in die Läden locken würden: Blau, Grau, Weiß, klassische T-Shirts und Pullis und sehr schöne, kernige Boots… Das ist ein Look, der sich so geschickt zwischen „stylisch“ und „authentisch“ bewegt, dass er einfach jedem Mann steht und nie verkleidet wirkt: Eine tolle Garderobe!

Von Friesen und Nerzen

Genau dort hängt spätestens jetzt auch wieder ein Teil, das komischerweise ein bisschen in Vergessenheit geraten war, auch wenn wir es oft vermisst haben: Die gute, alte, gummierte Regenjacke, und zwar nicht nur, aber besonders gern in klassischem „Friesennerz“-Sonnengelb. Das sieht zu maritimen Streifen und Jeans einfach toll aus und ist so schön norddeutsch, dass wir kaum daran vorbeikommen:

Exakt dieser praktische, sympathische Look hatte uns gerade noch gefehlt, also: Herzlich willkommen, lieber Frühling!

Frische Denim-Styles

Mehr laden